Bild Shiatsu Anwendung

Shiatsu in der Praxis der Achtsamkeit

Liebe Shiatsu-Freunde!

Nach 18 Jahren Shiatsu-Praxis und Lehr-Erfahrung freue ich mich Ihnen/Euch mein Shiatsu Bildungsangebot, das "ZEN-SHIATSU KONSTANZ"anzubieten.

Shiatsu (jap.: shi = Finger, atsu = Druck) hat sich aus der jahrtausendealten chinesischen Heilmassage "Tuina Anmo" entwickelt. Die Vorsilbe "Zen" betont den meditativen Charakter der Behandlung. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Japan verschiedene Formen der energetischen/ therapeutischen Körperarbeit und manuellen Behandlungsmethoden kombiniert und unter dem Namen Shiatsu vereint. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu "Fingerdruck", die Behandlung geht jedoch weit darüber hinaus: Zur Berührung wird der ganze Körper geschickt eingesetzt. Dabei meidet der Behandelnde die reine Muskelkraft und versucht aus seiner Körpermitte (Hara) heraus, eine "energetische Beziehung" zum Klienten herzustellen (Energie hier im Sinne von Ki/Qi). Die Behandlung ist von Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit geprägt.
Somit kann Shiatsu zur Berührungs-Kunst, in gegenseitiger zwischenmenschlicher Begegnung und respektvoller Zugewandtheit werden. Ein für den anderen und mich präsent sein im "Inter-being"*.

*("Inter-being", oder "Nicht-Zweiheit" ist eine Wortschöpfung des Vietnamesischen Zen-Meisters Thich Nhat Hanh, die die Verbundenheit aller Lebewesen betont).

Modulsystem

Zwei Jahre Shiatsu-Training werden auf 4 Module zu je 3-6 Wochenenden pro Halbjahr aufgeteilt. In den Zwischenzeiten treffen sich die TeilnehmerInnen in lockerer Absprache. Das Erlernte wird ausgetauscht, geübt und vertieft. Manchmal entstehen Freundschaften fürs Leben…

Erst kennenlernen – dann entscheiden!

Das erste Wochenende eines jeden Moduls ist offen. Es verpflichtet nicht zum Besuch der folgenden Wochenenden. Somit ist ein Quereinstieg für Shiatsu-Interessierte mit ähnlichem Können möglich. Es dient der Begegnung der TeilnehmerInnen und des Kennenlernens. Danach ist der Kurs geschlossen und die Gruppe durchläuft die restlichen Wochenenden eines Moduls.

Anfängerwochenenden

"Reinschnuppern", Shiatsu kennenlernen, sich eine Auszeit gönnen. Gemeinsames "Shiatsu-Erleben" wird Sie mit den Grundprinzipien der achtsamen Berührung vertraut machen. Der Kurs ist für Einzelpersonen wie auch für Paare geeignet. Die wohltuende und entspannende Massage findet am bekleideten Körper statt.

Quereinstieg

TeilnehmerInnen aus anderen Shiatsu-Bildungs-Institutionen ist mit entsprechendem Stand ihres Könnens der Quereinstieg möglich.

Hier geht es zu den Terminen

Lernen und sich Begegnen in der Gruppe

Durch gegenseitige Shiatsu-Behandlung, durch Empfangen und Geben von aufmerksamer Berührung, entsteht schon bald eine vertrauliche Atmosphäre, in der kreatives Lernen möglich ist. Darüber hinaus kann sich auch ein innerer Prozess von Selbstvertrauen und Selbsterfahrung entwickeln, der immer mit einer Entfaltung der eigenen Persönlichkeit einher geht. Die empfangende Person sowie die gebende gehen aus der "Kommunikation ohne Worte" verwandelt hervor. Berührung geht über das vordergründig Körperliche hinaus, durch die Behandlung der "Körpergeistseele" kommt Energie wieder ins Fließen, gestaute Lebenskraft wird frei…

Ich würde mich freuen, Sie auf dem "Weg des Zen in der Kunst des Shiatsu" begleiten zu dürfen.
Verbleiben darf ich mit meinem Lieblings-Weisheitstext des Tschuang-tse:

"Sei locker, dann machst du es recht"

"Mache es recht, dann wirst du locker. Bleibe locker, und du handelst recht. Der rechte Weg, locker zu werden ist, den rechten Weg zu vergessen und auch zu vergessen, dass er dich locker macht."

"Wenn der Schuh sitzt, ist der Fuß vergessen. Wenn der Gürtel passt, spürt man den Bauch nicht. Wenn das Herz im Lot ist, gibt es kein für und wider."

nächste Seite nach oben zurück